Aktuelles

Wissenschaftler der RWTH Aachen University und des Forschungszentrum Jülich können vom 08. Juli bis 05. August, 17Uhr MESZ, Rechenzeit für die nächste Rechenzeitperiode (01. November 2019 - 31. Oktober 2020) auf der JARA Partition beantragen.

 

Mehr erfahren

Am Hochleistungsrechner Cluster Aix-la-Chapelle, kurz CLAIX, wurde Ende 2018 die zweite Stufe in Betrieb genommen. Aktuell steht der Rechner somit auf Platz 92 der TOP-500 Liste der leistungsfähigsten HPC-Systeme. Das Magazin heise.de verkündete zudem, dass der RWTH Rechner nun der schnellste universitäre Rechner Deutschlands ist. In der JARA-Partition steht der Hochleistungsrechner CLAIX den HPC-Experten, gemeinsam mit den Jülicher Höchstleistungsrechnern für ihre Forschung zur Verfügung.

Mehr erfahren
JARA | CSD

Die internationale Graduiertenschule "Helmholtz School for Data Science in Life, Earth and Energy" (HDS-LEE) bietet Doktorandenstellen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften an. Es werden Studenten gesucht, die an der Schnittstelle zwischen den Datenwissenschaften und den Forschungsbereichen Life & Medical Sciences, Earth Sciences oder Energiesysteme/Materialien an einem interdisziplinären Projekt arbeiten möchten.

Mehr erfahren
JARA | CSD

Am 10. und 11. April 2019 fand in Aachen der erste JARA-CSD Workshop statt. Ziel dieses Workshops war die Ausgestaltung des Forschungsprogramms im JARA-CSD anhand der bereits definierten „Grand Challenge Problems“ im JARA-CSD. Der Workshop richtete sich an Wissenschaftler, die bereits im JARA-CSD Kontext tätig sind oder werden wollen. Im Laufe des Workshops wurde geklärt, wie durch die Zusammenarbeit im CSD die Fragestellungen angegangen werden können und wie konkrete Finanzierungsmöglichkeiten aussehen. 

Mehr erfahren
JARA | CSD

Prof. Karen Veroy-Grepl Ph.D. (Graduate School AICES) hat einen der begehrten Consolidator Grants vom Europäischen Forschungsrat (ERC) erhalten. Mit dem Consolidator Grant werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei unterstützt, ihre innovative Forschung weiter auszubauen und zu konsolidieren.  Dieses Förderprogramm stärkt kürzlich geschaffene, unabhängige sowie exzellente Forschungsteams.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.

Mehr erfahren

Anträge auf Rechenzeit im Rahmen der JARA-Partition für die nächste Rechenzeitperiode (01. Mai 2019 bis 30. April 2020) können noch bis zum 11. Februar, 17:00 Uhr eingereicht werden. Rechenzeit auf der JARA Partition kann grundsätzlich von jedem fachlich entsprechend ausgewiesenen Wissenschaftler der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich beantragt werden. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr erfahren
JARA | CSD

Anlässlich der Einrichtung des JARA Center for Simulation and Data Science (JARA-CSD) luden RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich gemeinsam zum JARA-Tag ein. Mit dem Center tragen die JARA-Partner der wachsenden Bedeutung der Simulations- und Datenwissenschaften Rechnung. Das JARA-CSD ermöglicht zukünftig eine noch engere Forschung der Jülicher und Aachener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf diesen Wissenschaftsgebieten.

Mehr erfahren

Feiern Sie gemeinsam mit der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) die Einrichtung des „JARA Center for Simulation and Data Sciences, CSD“. Im JARA-CSD führen RWTH Aachen University und Forschungszentrum Jülich ihre Expertisen und Infrastrukturen zusammen und schaffen damit hervorragende Bedingungen für Forschung und Lehre im Bereich der Simulations- und Datenwissenschaften. Im Rahmen des Festaktes wird unter anderem der Kooperationsvertrag zum JARA Center for Simulation and Data Sciences unterzeichnet.

Mehr erfahren