JARA – Jülich Aachen Research Alliance

Kompetenzen bündeln – Zukunft gestalten
In der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) bündeln die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich ihre exzellenten Kompetenzen in sechs Forschungssektionen.

Gemeinsam können Forschungsmöglichkeiten erschlossen und Projekte verwirklicht werden, die den Partnern alleine verwehrt blieben. Immer im Blick sind dabei die großen Herausforderungen der Gesellschaft.

JARA | ENERGY

Mit dem Projekt „Ertragsanalyse und sozioökonomische Folgenabschätzung von photovoltaisch unterstützter Nahrungsmittelerzeugung und -trocknung im tropischen Klima Nigerias-Benins“ (YESPV-NIGBEN) ist Mitte August ein deutsch-afrikanisches Projekt zur Nahrungssicherung in Westafrika gestartet. Maßgeblich beteiligt sind die Institute des JARA-ENERGY Direktors Prof. Uwe Rau und des JARA-ENERGY Mitglieds Prof. Ulrich Schurr.

Mehr erfahren
JARA | ENERGY

Bereits zum siebten Mal findet das Wissenschaftsforum Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) statt. Unter dem Titel „Chemie – das gemeinsame Element“ treffen sich die Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Lehre und Politik in diesem Jahr in Aachen. In parallelen Sessions sprechen hochkarätige Sprecher zu ihrem Publikum. Mehrere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der JARA-Sektionen ENERGY, FIT und SOFT beteiligen sich an den unterschiedlichen Sessions mit interessanten Vorträgen.

Mehr erfahren
JARA | ENERGY

Seit einem Jahr verwandelte sich das Forschungszentrum Jülich durch das Projekt "Living Lab Energy Campus" (LLEC) in ein "Reallabor für die Energiewende". In dem Projekt werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf ihre Wirksamkeit und Alltagstauglichkeit erprobt. Mehrere JARA-ENERGY Mitglieder sind an dem Projekt LLEC beteiligt. Anfang August startete das Teilprojekt "LLEC: P2G++". Ziel ist es, zu untersuchen wie große Mengen erneuerbare Energien in Form von chemisch gebundenem Wasserstoff mit einem neuen Verfahren ganzjährig gespeichert werden können.

Mehr erfahren
JARA | CSD

Als einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet des Process Mining und Data Science, erläutert Prof. Wil van der Aalst, JARA-CSD Direktor, in einem Interview mit IT-Matchmaker, was Voraussetzungen und Herausforderungen bei der Einführung von Process Mining sind, für welche Unternehmen dies interessant ist und welche zukünftigen Entwicklungen im Bereich Process Mining zu erwarten sind.

Mehr erfahren