JARA – Jülich Aachen Research Alliance

Kompetenzen bündeln – Zukunft gestalten
In der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) bündeln die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich ihre exzellenten Kompetenzen in sechs Forschungssektionen.

Gemeinsam können Forschungsmöglichkeiten erschlossen und Projekte verwirklicht werden, die den Partnern alleine verwehrt blieben. Immer im Blick sind dabei die großen Herausforderungen der Gesellschaft.

JARA | ENERGY

Bereits zum dritten Mal fanden am 14. Mai 2019 die JARA-ENERGY Talks statt. Im voll besetzten Generali Saal des SuperC der RWTH Aachen sprach Prof. Christoph M. Schmidt, Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung sowie Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, zu seinem Publikum. Prof. Schmidt referierte über die Herausforderungen und bisher ergriffene Maßnahmen zur Umsetzung der Energiewende sowie den globalen Emissionshandel und einen einheitlichen CO2-Preis als mögliche Lösungsansätze, um die Energiewende voranzutreiben.

Mehr erfahren

Für seine langjährige und herausragende Forschungstätigkeit wurde der Wissenschaftler Prof. Hermann Ney nun mit dem „James L. Flanagan Speech and Audio Processing Award 2019“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Der im Jülicher Institut des JARA-SOFT Mitglieds Prof. Dieter Willbold entwickelte Alzheimer-Wirkstoff-Kandidat PRI-002 hat die Phase I der klinischen Forschung in gesunden Freiwilligen erfolgreich durchlaufen. Bei einer täglichen Verabreichung über einen Zeitraum von vier Wochen erwies sich der Wirkstoff als sicher für die Anwendung im Menschen. Der nächste Meilenstein ist nun der Nachweis der Wirksamkeit im Patienten in der klinischen Phase II.

Mehr erfahren