JARA – Jülich Aachen Research Alliance

Kompetenzen bündeln – Zukunft gestalten
In der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) bündeln die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich ihre exzellenten Kompetenzen in fünf Forschungssektionen, einem

JARA-Center sowie vier JARA-Instituten. Gemeinsam können Forschungsmöglichkeiten erschlossen und Projekte verwirklicht werden, die den Partnern alleine verwehrt blieben. Immer im Blick sind dabei die großen Herausforderungen der Gesellschaft.

Das Myon-Magnetfeld gibt der Wissenschaft seit langer Zeit Rätsel auf. Grund hierfür sind Abweichungen zwischen den Ergebnissen der experimentellen Messung des Magnetfeldes und ihrer theoretischen Vorhersagen. Nun ist es einem wissenschaftlichen Team gelungen, die theoretischen Vorhersagen und den experimentellen Wert näher zusammenzubringen. Maßgeblich beteiligt an den Untersuchungen war unter anderem JARA-CSD Direktor Prof. Thomas Lippert mit dem durch ihn geleiteten Jülich Supercomputing Centre (JSC).

Mehr erfahren
JARA | FIT

Mehrere Eigenschaften von Graphen machen das Material interessant für das Design und die Entwicklung von Spin-Qubits für zukünftige Quantencomputer. Nicht verwunderlich ist daher, dass bereits seit mehr als zehn Jahren an graphenbasierten Quantenpunkten geforscht wird. Einem Forscherteam rund um JARA-FIT Direktor Prof. Christoph Stampfer sind große technologische Fortschritte bei der Kontrolle einzelner Elektronen in zweilagigen Graphen-Quantenpunkten gelungen die eine Realisierung von Graphen-basierten Quanten-Bits (Qubits) in greifbare Nähe bringen. Die Gruppe konnte dazu bereits mehrere Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften platzieren.

Mehr erfahren
JARA | ENERGY

Einstimmig wählte das Komitee der Europäischen Keramischen Gesellschaft (ECERS) JARA-ENERGY Mitglied Prof. Olivier Guillon, Direktor des Instituts für Energie und Klimaforschung, Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren (IEK-1) am Forschungszentrum Jülich, zum diesjährigen Fellow. Auf der der Sitzung der ECERS am 17. Februar 2021 wurde Guillon gewählt.

Mehr erfahren
JARA | ENERGY

Erstmalig verlieh die RWTH Aachen in diesem Jahr den „IntSpire“ Preis. Das Institut für Allgemeine Mechanik unter Leitung von JARA-ENERGY Mitglied Professor Bernd Markert setzte sich gegen 30 weitere Nominierte durch. Der Preis zeichnet Beschäftigte, Studierende, Lehrstühle, Institute oder Einrichtungen der Hochschule aus, die sich im Besonderen für die Internationalisierung einsetzen.

Mehr erfahren