Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns sehr, Ihnen den Juni-Newsletter des Jahres 2023 übersenden zu dürfen.
In dieser Ausgabe berichten wir von dem Jubiläum der Umbrella-Kooperation. Darüber hinaus erfahren Sie, wie die Wärmeversorgung mit Wärmepumpen und kalt Wärmenetzen erforscht wird.

Viel Vergnügen beim Lesen
Ihr JARA-Team


JARA-News 06/2023 vom 30.06.2023

JARA

Ein Jubiläum zum 36. Umbrella-Symposium
Seit vier Jahrzehnten besteht die Kooperation Umbrella zwischen dem Technion - Israel Institute of Technology und den beiden deutschen Einrichtungen Forschungszentrum Jülich sowie RWTH Aachen. Damit ist sie eine der ältesten Forschungskooperationen. In diesem Jahr feierten die Partner Ende Mai das Jubiläum und die diesjährigen Umbrella-Awardees mit dem 36. Umbrella-Symposium. Mehr
Bild: © Technion - Israel Insitute of Technology

JARA > ENERGY

Wärmepumpen und kalte Wärmenetze für die klimafreundliche Energieversorgung
Das Institut von JARA-ENERGY Mitglied Prof. Dirk Müller setzt sich mit Technologien auseinander, die Gebäude klimafreundlich machen. Zu diesen Technologien zählen unter anderem auch Wärmepumpen sowie kalt Wärmenetze. Die Beheizung von Gebäuden und Bereitstellung von Trinkwarmwasser tragen deutlich zu den CO2-Emissionen und dem Energiebedarf in Deutschland bei. Prof. Müller arbeitet mit seinem Team an klimafreundlichen Alternativen. Mehr
Bild: © Pixabay

JARA > BRAIN & SOFT

Wie kommt Glutamat in synaptische Vesikel?
In unserem Gehirn kommunizieren Neuronen miteinander, indem sie Neurotransmitter freisetzen, die dann an ein nachgeschaltetes Neuron binden und dort elektrische Signale auslösen. Wissenschaftler rund um JARA-BRAIN und JARA-SOFT Mitglied Prof. Christoph Fahlke haben gezeigt, wie der Neurotransmitter Glutamat in synaptischen Vesikeln angereichert wird, und ein mathematisches Modell des synaptischen Vesikels entwickelt, der diese Prozesse beschreibt. Die Ergebnisse wurden jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht. Mehr

JARA > FIT

David DiVincenzo zum Mitglied der US National Academy of Sciences gewählt
Der Quantenpionier und JARA-Professor David DiVincenzo wurde in die Nationale Akademie der Wissenschaften der Vereinigten Staaten gewählt. Die Mitgliedschaft wird für hervorragende Leistungen in der Wissenschaft verliehen und gilt als prestigeträchtige Anerkennung. Mehr
Bild: © Forschungszentrum Jülich

JARA

JARA-Partner RWTH überzeugt im Nachhaltigkeitsranking
Die RWTH Aachen hat erstmals an den THE Impact Rankings teilgenommen und dabei sehr gute Ergebnisse erzielt. Das Magazin Times Higher Education, kurz THE, veröffentlicht diese Rankings seit 2019, aktuell wurden 1.591 Hochschulen anhand der 17 Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bewertet. Mehr

JARA > Networks

JARA auf Facebook
Die Jülich Aachen Research Alliance ist auch bei Facebook. Hier versorgen wir Sie regelmäßig mit den neuesten Nachrichten rund um unsere wissenschaftliche Arbeit. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu unserer Arbeit. Mehr


Jülich Aachen Research Alliance
UE-B Forschungszentrum Jülich
52428 Jülich
Telefon: +49 2461 61-1815
Telefax: +49 2461 61-1816

E-Mail: info@jara.org
Internet: www.jara.org

Redaktion: Sabine Clemens, s.clemens@jara.org
Der JARA-Newsletter erscheint regelmäßig und kann formlos unter https://lists.fz-juelich.de/mailman/listinfo/jara abonniert
oder abbestellt werden.
Haben Sie Themen oder Wünsche für den Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Beiträge. Sie erreichen uns
telefonisch oder per E-Mail unter den bekannten Kontaktdaten.


Sollte der Newsletter in Ihrem Mail-Programm nicht korrekt dargestellt werden klicken Sie bitte hier.