Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns sehr, Ihnen den Mai-Newsletter der Jülich Aachen Research Alliance übersenden zu dürfen.
In dieser Ausgabe erfahren Sie zum Beispiel mehr über künstliche Synapsen, CLC-Transporter und vieles mehr.

Bleiben Sie gesund und viel Vergnügen beim Lesen
Ihr JARA-Team


JARA-News 05/2020 vom 29.05.2020

JARA > BRAIN & CSD & SOFT

Wie funktioniert die CLC-Transporter-Hemmung durch Fluorid?
In fast jeder lebenden Zelle des menschlichen Körpers finden sich sogenannte CLC-Chlorid/Protonentransporter. Sie sind dafür zu ständig, dass zum Beispiel der pH-Wert oder die Chloridkonzentration in den Zellen reguliert werden. Ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter der Leitung von JARA-SOFT und JARA-BRAIN Mitglied Prof. Christoph Fahlke und Prof. Paolo Carloni (JARA-BRAIN und JARA-CSD) hat nun untersucht, wie der Transport, die Bindung sowie die Hemmung der CLC-Transporter funktioniert. Mehr

JARA > BRAIN

Abschied von JARA-Seniorprofessor Karl Zilles
Ende April verstarb Prof. Karl Zilles. Nicht nur die Mitglieder und Mitarbeiter der Jülich Aachen Research Alliance, sondern die gesamte wissenschaftliche Community müssen sich schweren Herzens von einem herausragende Wissenschaftler und wundervollen Menschen verabschieden. Mehr
Bild: © Forschungszentrum Jülich

JARA > ENERGY

Drei JARA-ENERGY Wissenschaftler an Reallabor „TransUrban.NRW“ beteiligt
Am ersten Mai startete das Reallabor „TransUrban.NRW“. Das Projekt ist Teil der Reallabore der Energiewende, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im vergangenen Jahr ausgeschrieben wurden. Unter der Leitung der E.ON Energy Solution GmbH, sind mit Prof. Dirk Müller, Prof. Antonello Monti und Juniorprofessor Aaron Praktiknjo gleich drei JARA-ENERGY Mitglieder beteiligt. Ziel des Labors ist es, Innovationen der Energiewende in die Praxis umzusetzen. Mehr

JARA > FIT

Künstliche Synapsen nach Maß
Wissenschaftler weltweit arbeiten an memristiven Bauelementen, die mit extrem wenig Strom auskommen und sich ähnlich wie Nervenzellen im Gehirn verhalten. Forscher der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) und des deutschen Technologiekonzerns Heraeus haben nun herausgefunden, wie sich die Schalteigenschaften dieser Elemente planmäßig beeinflussen lassen. Entscheidend sind kleinste stoffliche Unterschiede, so gering, dass sie von der Fachwelt bislang übersehen wurden. Die Design-Vorgaben der Forscher könnten den Weg ebnen für zahlreiche Anwendungen, etwa für energieeffiziente, nicht-flüchtige Speicher oder neuro-inspirierte Computer. Mehr
Bild: © RWTH Aachen / Peter Winandy

JARA > ENERGY

RWTH Aachen beruft Anna Mechler auf neue Professur für Elektrochemische Reaktionstechnik
Die RWTH Aachen hat zum 1. Mai 2020 Dr. rer. nat. Anna Mechler auf die neu geschaffene Professur für Elektrochemische Reaktionstechnik der Fakultät für Maschinenwesen berufen. Dabei erfüllt die Professur eine Brückenfunktion zwischen den Forschungsaktivitäten an der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich und stärkt damit die Jülich Aachen Research Alliance (JARA). Mehr

JARA

Wir gratulieren…
…Professor Regina Palkovits (JARA-ENERGY) und Professor Will van der Aalst (JARA-CSD) zur Aufnahme in die Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Mehr

JARA

RWTH MINT Schüleruni und Schnupperuni für Mädchen im Online-Format
Aufgrund der derzeitigen weltweiten Situation finden die MINT-Schüleruni und die Schnupperuni Ingenieurwissenschaften für Mädchen als Online-Veranstaltungen statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Jülicher Schülerlabor (JuLab) wieder an der Schnupperuni Ingenieurwissenschaften für Mädchen. Die Angebote finden in den Sommerferien statt.
Für beide Veranstaltungsangebote sind noch Plätze frei. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung stehen auf der Website der RWTH Aachen zur Verfügung.
MINT-Schüleruni
Schnupperuni Ingenieurwissenschaften für Mädchen

JARA > ENERGY



8. Internationale Fuel Science Konferenz als Online-Event
Auch in diesem Jahr findet wieder die Konferenz des Fuel Science Center (FSC) statt. Zum ersten Mal wird die Veranstaltung jedoch als Online-Event veranstaltet. Vom 23. bis 25. Juni lädt das Exzellenzcluster zu seiner Konferenz. Kernthemen sind die Entwicklung und Erzeugung von Kraftstoffen aus regenerativen Energie- und Kohlenstoffquellen, sowie die damit verbundenen Herausforderungen. Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung werden noch bekannt gegeben und können über die Website des FSC abgerufen werden. Mehr

JARA > Networks

JARA auf Facebook
Die Jülich Aachen Research Alliance ist auch bei Facebook. Hier versorgen wir Sie regelmäßig mit den neuesten Nachrichten rund um unsere wissenschaftliche Arbeit. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu unserer Arbeit. Mehr


Jülich Aachen Research Alliance
UE-J Forschungszentrum Jülich
52428 Jülich
Telefon: +49 2461 61-1815
Telefax: +49 2461 61-1816

E-Mail: info@jara.org
Internet: www.jara.org

Redaktion: Sabine Prall, s.prall@jara.org
Der JARA-Newsletter erscheint regelmäßig und kann formlos unter https://lists.fz-juelich.de/mailman/listinfo/jara abonniert
oder abbestellt werden.
Haben Sie Themen oder Wünsche für den Newsletter?
Wir freuen uns über Ihre Beiträge. Sie erreichen uns
telefonisch oder per E-Mail unter den bekannten Kontaktdaten.


Sollte der Newsletter in Ihrem Mail-Programm nicht korrekt dargestellt werden klicken Sie bitte hier.