Cross-Sectional Groups und Cross-Sectional Teams (CSGs / CSTs)

Um die rechnergestützten Wissenschaftsgemeinschaften in die Lage zu versetzen, Probleme mit hoher wissenschaftlicher Reichweite durch effiziente Nutzung von HPC zu addressieren, wurden seit 2009 im Rahmen von JARA mehrere sog. Simulation and Data Laboratories (SDLs) und Cross-Sectional Groups / Teams (CSGs / CSTs) eingerichtet.

Die CSGs bündeln methodische Aktivitäten, die für alle Nutzer*innen von Hochleistungsrechnern wichtig sind. Dazu zählen parallele Programmiermodelle, Werkzeuge zur Leistungsanalyse, die Verwaltung und Visualisierung großer Datensätze sowie die Auseinandersetzung mit mathematischen Methoden und Algorithmen.