Kompetenzen bündeln – Zukunft gestalten
In der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) bündeln die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich ihre exzellenten Kompetenzen in fünf Forschungssektionen, einem JARA-Center sowie vier JARA-Instituten. Gemeinsam können Forschungsmöglichkeiten erschlossen und Projekte verwirklicht werden, die den Partnern alleine verwehrt blieben. Immer im Blick sind dabei die großen Herausforderungen der Gesellschaft.

JARA | CSD

Endlich wieder in Präsenz: Der JARA CSD Workshop findet am 29. und 30. August 2022 in ganz besonderer Atmosphäre und mit viel Platz auf einem historischen Industriegelände im Norden von Aachen statt.
Hier treffen sich Wissenschaftler*innen der RWTH Aachen University und des FZ Jülich, um über Rolle und Zukunft von Simulation- und Datenwissenschaften zu diskutieren. Dabei geht es um Themen wie Quantum und Excascale Computing, Simulationsdatenmanagement, die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen wie beispielsweise das KI Center der RWTH, sowie die Rolle des JARA CSD im Rahmen der nächsten Runde Exzellenzstrategie.

Mehr erfahren
JARA | ENERGY

Der Lehrstuhl von JARA-ENERGY Mitglied Prof. Dirk Müller hat gemeinsam mit dem Einstein Center Digital Future der TU Berlin Empfehlungen formuliert, wie der Situation des verknappten und verteuerten Erdgases in Deutschland aufgrund des russischen Angriffs auf die Ukraine effizient begegnet werden kann. Neben Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen sollen private Haushalte den Gasverbrauch für Raumwärme und Trinkwarmwasser möglichst durch einfach umsetzbare technische Maßnahmen und Verhaltensanpassungen erheblich reduzieren.

Mehr erfahren

JARA | CSD

Auf dem Jülicher Biotech-Tag, am 23. September 2022, stellen Experten aus Wissenschaft und Industrie aktuelle Highlights und Trends in dem spannenden Forschungs- und Entwicklungsfeld der Weißen Biotechnologie vor. Die Weiße Biotechnologie schließt die Lücke zwischen nachhaltigen natürlichen Ressourcen und wertvollen chemischen Produkten und spielt damit eine zentrale Rolle beim Aufbau einer zukünftigen wissensbasierten Bioökonomie.

Mehr erfahren
JARA | FIT

Orbitale zeigen ähnlich wie ein Foto in Langzeitbelichtung, wo sich Elektronen um ein Atom oder Molekül herum aufhalten. In Lehrbüchern werden sie oft als knallige Ballons oder Wolken dargestellt. Einem internationalen Team aus Forschenden gelang nun es erstmals, beide Arten von Molekülorbitalen zu erfassen. An den Untersuchungen war JARA-FIT Mitglied Prof. Stefan Tautz und sein Institut maßgeblich beteiligt.

Mehr erfahren