Kompetenzen bündeln – Zukunft gestalten
In der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) bündeln die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich ihre exzellenten Kompetenzen in fünf Forschungssektionen, einem JARA-Center sowie vier JARA-Instituten. Gemeinsam können Forschungsmöglichkeiten erschlossen und Projekte verwirklicht werden, die den Partnern alleine verwehrt blieben. Immer im Blick sind dabei die großen Herausforderungen der Gesellschaft.

JARA | FAME

Wer den Namen Dr. Rolf Widerøe hört, denkt unweigerlich an die Erfindung des Teilchenbeschleunigers. Vom Leben und Wirken des namhaften Ingenieurs und RWTH-Alumnus berichtet nun das Buch „Von einem Traum getrieben“. Bei der Entstehung des OpenAccess Titels waren die beiden JARA-FAME Wissenschaftler Prof. Achim Stahl und Prof. Andreas Lehrach beteiligt.

Mehr erfahren

Am 15. November hatten interessierte Wissenschaftler:innen die Möglichkeit, sich online über Karriereoptionen am Forschungszentrum Jülich und im speziellen im Bereich des Quantencomputings zu informieren. Die Vorträge wurden von Alissa Aarts (Personalentwicklung Forschungszentrum Jülich) und Dr. Lars Schreiber (JARA-Institut für Quanteninformation) gehalten. Das Webinar steht nun komplett zur Verfügung.

Mehr erfahren
JARA | FIT

Das Projekt NEUROTEC, das RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich gemeinsam unter dem Dach der JARA durchführen, ist nun in die zweite Phase gestartet. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), möchte JARA-FIT Professor Rainer Waser in dem Projekt neuromorphe Rechner in die Anwendung bringen.

Mehr erfahren