29.04.2016

Cosmic-Ray Physics with the AMS Experiment on ISS

Seit 2012 nutzen Wissenschaftler der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich die JARA-HPC Partition zur Realisierung interdisziplinärer Forschungsprojekte. Mehr als 50 solcher Projekte werden aktuell mit Hilfe der Rechnerkapazitäten der JARA-HPC Partition bearbeitet. Eines dieser Projekte ist "Cosmic-Ray Physics with the AMS Experiment on the International Space Station" von JARA-HPC Mitglied Prof. Dr. Stefan Schael.
13.04.2016

ERC Grants für fünf herausragende Forschende

Gleich fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhielten ERC Advanced beziehungsweise Consolidator Grants.
22.03.2016

Neues Mitglied im JARA-HPC Vergabegremium

Prof. Dr.-Ing. Heinz Pitsch ist das neueste Mitglied des JARA-HPC Vergabegremiums (VGG), welches die wissenschaftlichen und technischen Begutachtungskriterien für die Rechenzeitanträge für die JARA-HPC Partition festlegt.
12.03.2016

Comparison of Meshing and CFD Methods for Accurate Flow Simulations on HPC Systems

In diesem neuen Projekt kooperiert das SimLab "Highly Scalable Fluids & Solids Engineering" im Rahmen des Joint Laboratory for Extreme Scale Computing mit AICS in Riken, Japan.
12.02.2016

RWTH Innovation Award für JARA-HPC Mitglied Prof. Dronskowski

Die RWTH Aachen hat gemeinsam mit dem Forschungszentrum Jülich am 29. Januar den diesjährigen RWTH Innovation Award für herausragende Projekte mit vielversprechendem Innovationspotential vergeben. Der erste Platz ging an das Team CarboBat unter Leitung von Prof. Richard Dronskowski (im Bild 2. v.l.), JARA-HPC Mitglied und Mitglied im Steering Board des SimLab "Ab Initio Methods in Chemistry and Physics". Prof. Dronskowskis Team verwendet erstmalig eine neuartige Materialklasse anorganischer Verbindungen, die so genannten Carbodiimide, als Anoden in wieder aufladbaren Batterien.
27.01.2016

Vergrößerung der JARA-HPC Partition

Die RWTH Aachen und das Forschungszentrum Jülich haben sich darauf verständigt, die JARA-HPC Partition auch in Zukunft weiter und wechselseitig auszubauen. So stehen ab Mitte 2016 weitere Kapazitäten der JURECA und ab Anfang 2017 Anteile des neuen Aachener Hochleistungsrechners CLAIX den Nutzern der JARA-HPC Partition zur Verfügung.
22.01.2016

Dr. Bernd Mohr leitet SC17 Konferenz

Dr. Bernd Mohr wurde jüngst zum Vorsitzenden der Supercomputing Conference (SC) gewählt. Damit hat erstmals in der 26-jährigen Geschichte der wichtigsten Konferenz für High-performance Computing (HPC) ein Nicht-Amerikaner dieses Amt inne.
News 1 bis 7 von 66
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>

Gründung der JARA-Institute


Am 1. April stand das SuperC der RWTH Aachen ganz im Zeichen der Jülich Aachen Research Alliance (JARA). Vor rund 90 Zuhörern wurden die neuen JARA-Institute präsentiert, in denen Aachener und Jülicher Wissenschaftler zu drängenden Fragen unserer Zeit forschen werden. mehr

EU- und ERC-Förderung
Da die Fördermöglichkeiten unterschiedlicher Projektideen sehr vielfältig sind, ist es besonders wichtig, aus dem großen Angebot die passende Förderung für die eigene Forschungsidee zu finden. Einer möglichst persönlichen Beratung der Wissenschaftler kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Als EU-Forschungsreferentin unterstützt Andrea Stockero Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Beantragung von Projekten im Rahmen von Horizon 2020.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.