28.01.2014

Elektronenmikroskopie auf höchstem Niveau - 10jähriges Jubiläum des Ernst Ruska-Centrums

Bereits seit einem Jahrzehnt ermöglichen die verschiedenen Elektronenmikroskope am Ernst Ruska-Centrum in Jülich Forscherinnen und Forschern einen tiefen Einblick in Welt der Atome.
22.01.2014

Auszeichnung für JARA-Seniorprofessor Knut Urban

Zusammen mit seinen Kollegen Prof. Maximilian Haider (CEOS GmbH, Heidelberg) und Prof. Harald Rose (Universität Ulm) erhält JARA-Seniorprofessor Knut Urban den „Frontiers of Knowledge Award“ für die gemeinsame Arbeit und Forschung an aberrationskorrigierenden Elektronenmikroskopen.
22.01.2014

Die Welt im Detail sehen - Mikroskopie Preis für Chunlin Jia

Grund zur Freude hat Prof. Chunlin Jia vom Ernst Ruska-Centrum im Forschungszentrum Jülich. Jia erhält die Hatsujiro-Hashimoto-Medaille für hervorragende Arbeit im Bereich Mikroskopie.
20.01.2014

Abgespeichert – Datenspeicherung der Zukunft

Wissenschaftler am Ernst Rusker-Centrum entdecken Polarität in den Grenzflächen antiferroelektrischer Materialien.
06.12.2013

Leibniz Preis für Prof. Rainer Waser

Prof. Rainer Waser (JARA-FIT) ist Preisträger des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises 2014, wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft gestern bekannt gab. Mit dem Preisgeld von 2,5 Millionen Euro werden exzellente Wissenschaftler gefördert, von denen man erwarten kann, dass sie die Forschungslandschaft in Deutschland nachhaltig prägen werden.
17.10.2013

Werkstoff der Zukunft – Graphen Eigenschaften und Möglichkeiten

Im Rahmen der RWTH Aachen Wissenschaftsnacht „5 vor 12“ am 08.11.2013 hält JARA-FIT Professor Christoph Stampfer einen interessanten Vortrag zum Thema „Graphen – Ein zweidimensionaler Werkstoff mit einzigartigen Eigenschaften“. Von 20.30 bis 21.15 Uhr können interessierte Besucher Uhr im Hörsaal II des Hauptgebäudes (Templergraben 55) Wissenswertes über die spannenden Eigenschaften von Graphen erfahren.
02.09.2013

Elektrisch steuerbare Quantenbits realisiert

Mehr ist manchmal weniger Aufwand, zumindest in der Quantenwelt. Ein internationales Forscherteam hat erstmals ein Quantenbit – die Informationseinheit von Quantencomputern – hergestellt und gesteuert, das aus drei sogenannten Quantenpunkten besteht. Der Versuch belegt, dass sich solche Triplett-Quantenbits einfacher kontrollieren lassen als Quantenbits aus einem einzelnen oder zwei Quantenpunkten. Dies hatte der beteiligte Jülicher Physiker Prof. David P. DiVincenzo bereits im Jahr 2000 vorhergesagt.
News 1 bis 7 von 57
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 vor > Letzte >>

Energylandscape

Im Kooperationsprojekt zwischen RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich, der Jülich Aachen Research Alliance, wurde durch Mitarbeiter/Innen des E.ON Energy Research Centers eine umfassende Übersicht der Forschungskompetenzen von Instituten dieser beiden Einrichtungen für den Bereich der Energieforschung erarbeitet.

Mehr

Human Brain Project
JARA am europäischen Megaprojekt zur Simulation des menschlichen Gehirns beteiligt.
PostDoc Stelle
Die JARA Sektion HPC vergibt Stelle als PostDoc – Scientific Visualization of Large-Scale Simulation Data
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.