Gleich zwei RWE-Zukunftspreise gingen in diesem Jahr an JARA-ENERGY-Absolventen. Zum Thema „Impulse für die Energiewelt von morgen“ würdigt der Konzern mit dieser Auszeichnung herausragende Abschlussarbeiten und Dissertationen.

In der Kategorie Dissertation setzte sich Dr. John Kettler unter den insgesamt mehr als 100 Bewerbern als Träger des 1. Preises durch. Er wurde für seine am Jülicher Institut für Energie- und Klimaforschung angefertige, wegweisende Arbeit zur zerstörungsfreien Charakterisierung radioaktiver Abfälle gewürdigt. Außerdem wurde Hendrik Natemeyer vom Institut für Hochspannungstechnik der RWTH Aachen für seine Arbeit über das europäische Übertragungsnetz mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Zukunfts-Preisträger Dr. John Kettler (3.v.r.) und Hendrik Natemeyer (4.v.r.) bei der Preisverleihung

JARA-SOFT Gründungskolloquium


Anlässlich der Gründung der Sektion JARA-SOFT (Soft Matter Science) findet am 13. Mai 2015 das Gründungskolloquium statt. Im Rahmen des Kolloquiums stellen Gründungsmitglieder die Sektion und die zukünftigen Aktivitäten vor. Wissenschaftliche Vorträge hochkarätiger Sprecher geben zusätzlich einen Einblick in das Forschungsgebiet.

mehr

Human Brain Project
JARA am europäischen Megaprojekt zur Simulation des menschlichen Gehirns beteiligt.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.