Für seine Arbeit zur mathematischen Modellierung von Gehirnfunktionen erhielt JARA-BRAIN Juniorprofessor Dr. med. Simon B. Eickhoff den Forschungs- förderpreis „Imaging in der Psychiatrie und Psychotherapie“.

Eickhoff beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Untersuchung der kortikalen Netzwerke des gesunden und kranken Gehirns.

Der Wissenschaftler arbeitet an einer datenbankgestützten mathematischen Modellierung von Gehirnfunktionen, mit der sich Störungsbilder besser erklären lassen.

Der Preis wurde am 27. November 2009 auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin verliehen.

Energylandscape

Im Kooperationsprojekt zwischen RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich, der Jülich Aachen Research Alliance, wurde durch Mitarbeiter/Innen des E.ON Energy Research Centers eine umfassende Übersicht der Forschungskompetenzen von Instituten dieser beiden Einrichtungen für den Bereich der Energieforschung erarbeitet.

Mehr

Human Brain Project
JARA am europäischen Megaprojekt zur Simulation des menschlichen Gehirns beteiligt.
PostDoc Stelle
Die JARA Sektion HPC vergibt Stelle als PostDoc – Scientific Visualization of Large-Scale Simulation Data
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.