JARA-BRAIN: gebündelte Kompetenz

Das Gehirn bestimmt Gefühle, Gedanken und Handlungen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und des Forschungszentrums Jülich gehen in JARA-BRAIN den neurowissenschaftlichen Grundlagen der menschlichen Schaltzentrale auf den Grund.

Der bundesweit einzigartige Hirnforschungsverbund zwischen einer Universität und einer Großforschungseinrichtung hat das Ziel, den Aufbau und die Arbeitsweise des Gehirns besser zu verstehen – und so vielen Millionen Menschen zu helfen.

 

JARA-BRAIN Seed Funds

Im Rahmen der sektionsinternen Forschungförderung wurden folgende Projekte durch Seed Funds finanziell unterstützt:

  • Realtime fMRI and Neurofeedback Platform for JARA-BRAIN (Prof. Dr. Dr. Klaus Mathiak)
  • High Performance Computer Simulations of fMRI- Investigation of the Haemo-dynamic Response at Ultra High Magnetic Field Strength (Dr. Tony Stöcker)
  • Entwicklung eines MEG Online Simulators (Prof. Dr. Peter Tass)
  • Struktur-Funktions-Beziehungen bei Primär Progressiver Aphasie (Dr. Stefan Heim)
  • Development of Distorsion-Free Diffusion Tensor Imaging and Application at High-Field Imaging (Dr. Ana-Maria Oros-Peusquens)
  • Entwicklung von Prädiktoren für die Konversion psychosenaher Prodromal-symptome (Prof. Dr. Ingo Vernaleken)
  • Improving Structural Imaging of the Developing Human Brain (Prof. Dr. Kerstin Konrad)
  • In Vivo Characterization of Brain Networks (Dr. Svenja Caspers)
  • Monitoring of fkuoroethyl-L-Tyrosine Uptake (Prof. Dr. Michael J. Eble)
  • Strukturelle Determinanten exitatorischer und inhibitorischer synaptischer Transmission und Plastizität im Neocortex des Menschen (Prof. Dr. Joachim Lübke)
  • Strukturelle und funktionelle MRT-Verlaufsuntersuchungen bei depressiven Patienten während Elektrokrampftherapie (Dr. Michael Grözinger)

ERC Starting Grant für Prof. Hendrik Bluhm


JARA-FIT Wissenschaftler Prof. Hendrik Bluhm ist einer derjenigen, die in der letzten ERC Ausschreibung erfolgreich waren. Bluhm ist Leiter des Lehrstuhls für Experimentalphysik und II. Physikalisches Institut der RWTH Aachen, dementsprechend hat seine Arbeit den Fokus auf Quantenmechanik.

Mehr

EU- und ERC-Förderung
Da die Fördermöglichkeiten unterschiedlicher Projektideen sehr vielfältig sind, ist es besonders wichtig, aus dem großen Angebot die passende Förderung für die eigene Forschungsidee zu finden. Einer möglichst persönlichen Beratung der Wissenschaftler kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Als EU-Forschungsreferentin unterstützt Andrea Stockero Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Beantragung von Projekten im Rahmen von Horizon 2020.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.