TRIMAGE erforscht innovative Diagnostikverfahren bei Schizophrenie


Schizophrenie ist eine schwerwiegende psychische Erkrankung, die viele Ausprägungen hat. Umso wichtiger ist eine exakte Diagnostik: Nur so kann die bestmögliche Therapie für jede einzelne Patientin bzw. jeden einzelnen Patienten festgelegt werden. Hier besteht jedoch Optimierungsbedarf, wie JARA-BRAIN Wissenschaftlerin PD Dr. Irene Neuner berichtet: „Rund 30 Prozent der Therapien greifen derzeit nicht.“ Unscharfe Diagnosen seien eine der Ursachen. Das europäische Forschungsprojekt TRIMAGE, an dem die Psychiaterin mitarbeitet, soll dazu beitragen, dass sich dies ändert (Foto: shutterstock/Andrii Kondiuk). mehr

Auszeichnung für JARA-BRAIN Direktor Prof. Dr. N. Jon Shah

Prof. Dr. N. Jon Shah erhält den mit 300.000 Dollar dotierten Veski Innovation Fellowship 2014/2015 von der Monash University Melbourne, Australien.

Hoffnung für Schizophrenie-Erkrankte

Der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel übergab den Bewilligungsbescheid für das groß angelegte APIC-Forschungsprojekt.


JARA Nachwuchspreise


Im Rahmen der Jülich Aachen Research Allianz (JARA) möchten das Forschungszentrum Jülich und die RWTH Aachen gemeinsam den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Hierzu vergibt das Forschungszentrum Jülich im Rahmen der JARA die Nachwuchspreise JARA Excellent Junior und Best Master.


mehr

Human Brain Project
JARA am europäischen Megaprojekt zur Simulation des menschlichen Gehirns beteiligt.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.