Termine

Geometry Lab – 3D-Festival

Trick Eye, Zometool, Schattenwurf: Leibnizpreisträger Leif Kobbelt (JARA-BRAIN) vom Visual Computing Institute der RWTH Aachen zieht drei Tage in ein Museum für zeitgenössische Kunst ein – und zeigt dort klassische geometrische Konstruktionen und Exponate aktueller Geometrie-Forschung.

Zudem finden verschiedene Workshops statt. Eine Anmeldung ist hierzu erforderlich.

Weitere Informationen auf der Website der RWTH Aachen und dem Geometry Lab.

Mehr erfahren

ERC Starting Grant-Antragscoaching

Am 3. August 2017 wurde die Ausschreibung für die ERC Starting Grants geöffnet. Zielgruppe sind exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen, die sich 2 bis 7 Jahre nach der Promotion befinden. Die Einreichungsfrist ist für den 17. Oktober 2017 festgesetzt.

Um sich optimal auf die Beantragung eines ERC Starting Grants vorzubereiten, findet am 12. - 13. September das ERC Starting Grant-Antragscoaching statt. Dieser interaktive Workshop wird aus jeweils einer kurzen Präsentation der Projektidee mit anschließender Feedbackrunde des ERC-Referenten sowie der anderen Teilnehmer bestehen. Des Weiteren werden auch Best Practices der vergangen Jahre aufzeigt werde.

Die Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Antragsteller, welche gezielt planen ihren Antrag zu der diesjährigen ERC Starting Grant Deadline im Oktober einzureichen. Um eine erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung garantieren zu können, werden alle Teilnehmer gebeten den Teil B1 ihres Antrages bis spätestens eine Woche vor dem Coaching an die Veranstalter zu schicken. Weitere Informationen auf Anfrage.

Bei Interesse an der Veranstaltung wir um eine zeitnahe Benachrichtigung, bestenfalls bis zum 30. August, wird gebeten.

Bei Fragen zur Antragstellung stehen Frau Andrea Stockero (Tel. 0241 80-92351 oder 02461 61 96807), Frau Ursula Stangel (Tel. 02461 61-96439) bei der Antragstellung mit dem FZJ und Frau Vera Winter (Tel. 0241 80-90503) bei der Antragstellung mit der RWTH sehr gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Mehr erfahren

Am 06. September 2017 findet das Symposium „90 years of RF Accelerators“ in der AachenMünchner Halle an der RWTH Aachen statt. Organisiert wird das Symposium unter anderem von Prof. Achim Stahl, Direktor von JARA-FAME und Prof. Andreas Lehrach, ebenfalls Mitglied in JARA-FAME. Anmeldungen sind bis zum 25. August 2017 möglich.

Inhaltlich teilt sich das Symposium in zwei Schwerpunkte auf. Im ersten Teil stehen die Errungenschaften des Wissenschaftlers Rolf Wideröe im Fokus. Wideröe vollendete 1927 seine Promotion an der RWTH Aachen. Vor etwa neunzig Jahren baute er, ebenfalls in Aachen, den ersten Linearbeschleuniger, den Wideröe-Beschleuniger. Seine Vision war darüber hinaus der Bau eines Speicherrings. Das Symposium würdigt die Arbeit des Ingenieurs und Wissenschaftlers.

Im zweiten Teil der Veranstaltung steht die Bedeutung heutiger Beschleunigertechnik für die Untersuchung des Unbekannten und für medizinische Behandlungen im Vordergrund. Nach der Rückschau auf die Anfänge der Technik gibt es auf diese Weise einen Einblick in den gegenwärtigen Stand der Entwicklung und einen Ausblick auf zukünftige Beschleuniger.

Optional findet im Anschluss an das Symposium, am Mittwoch den 07. September, ein Diskussionsforum zum gleichen Thema statt.

Programm
Anmeldung

Mehr erfahren