Aktuelles

JARA | FIT

Die Nutzung des magnetischen Momentes (Spin) eines Elektrons kann zu schnellerer und energiesparender Verarbeitung von Bits und Bytes führen als dies in aktuellen Si-basierten Prozessoren der Fall ist. Die bisher erzielten Effekte zur kontrollierten Verarbeitung des Spins sind jedoch viel zu klein, um an eine praktische Nutzung zu denken. Ein Forscherteam...

Mehr erfahren

Prof. Ulf-G. Meißner, Mitglied von JARA-FAME und JARA-HPC wurde für den Lise Meitner Preis 2016 ausgewählt. Der Physiker erhält die Auszeichnung zur Ehrung seiner hervorragenden Arbeiten im Bereich der effektiven Feldtheorie in der Hadronen- und Kernphysik.

Mehr erfahren

Ausgelöst durch die zunehmenden Anforderungen an die Systemanalyse im Hinblick auf die umfassende Bewertung technologischer Innovationen, die für den wirtschaftlichen Wettbewerb mit konventionellen, im Markt befindlichen Technologien anstehen, kommt der Verschränkung von ingenieur- und naturwissenschaftlicher mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Kompetenz eine hohe Bedeutung zu. Dies spiegelt...

Mehr erfahren
JARA | HPC

Seit 2012 nutzen Wissenschaftler der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich die JARA-HPC Partition zur Realisierung interdisziplinärer Forschungsprojekte. Mehr als 50 solcher Projekte werden aktuell mit Hilfe der Rechnerkapazitäten der JARA-HPC Partition bearbeitet. Eines dieser Projekte ist "Cosmic-Ray Physics with the AMS Experiment on the International Space Station" von JARA-HPC Mitglied Prof. Dr. Stefan Schael.

Mehr erfahren