CSG "Immersive Visualization"

In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens helfen graphische Darstellungen, komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen. Beispiele hierfür sind Wetterkarten, auf denen Temperatur oder Luftdruck farblich kodiert dargestellt sind, um einen Überblick der Wetterlage zu vermitteln. Aber auch für das Verständnis komplexer wissenschaftlicher Phänomene werden Techniken der Visualisierung immer wichtiger, um Erkenntnisse aus den gesammelten Daten ableiten zu können. Unabhängig von der jeweiligen Anwendung ist es für den Erkenntnisgewinn der Wissenschaftler und Ingenieure besonders wichtig, mit der Darstellung dieser Daten interaktiv und dreidimensional interagieren zu können.

Die Wissenschaftler der JARA-HPC Cross-Sectional Group „Immersive Visualization“ (CSG ImmVis) sind Experten für die immersive, interaktive Visualisierung wissenschaftlicher Datensätze. „Immersiv“ bedeutet dabei das Eintauchen des Betrachters in die generierte Visualisierung bzw. die dadurch erzeugte virtuelle Welt. Dazu werden Methoden der „Virtuellen Realität“ genutzt, um dem Betrachter ein möglichst räumliches Erleben und natürliche Interaktion in dieser virtuellen Welt zu ermöglichen.

Kooperationen mit Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen bringen Vorteile sowohl für den Anwender als auch für die Wissenschaftler in der CSG ImmVis: Denn neben der Einführung und Weiterentwicklung der Visualisierungssoftware für eine spezielle, im konkreten Fall z.B. neurowissenschaftliche Fragestellung, nutzen die Mitarbeiter der CSG die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit für ihre eigene wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Visualisierung. Diese Herangehensweise hat sich in den letzten Jahren als sehr erfolgreich erwiesen.
Dienstleistungen

  • Methodische und softwaretechnische Unterstützung bei der Visualisierung von Datensätzen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen
  • Visualisierung von Datensätzen über unterschiedliche visuelle Ausgabegeräte:
    • herkömmliche Desktop Systeme
    • halb-immersive Systeme (z.B. „imFlip 150“: mobil einsetzbares Gerät, ist in verschiedenen Instituten der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich im Einsatz)
    • große Projektionssysteme mit einer oder mehreren Leinwänden (z.B. „aixCAVE“ an der RWTH Aachen: fünf Projektions-leinwände, Visualisierungen können aktiv gesteuert und beeinflusst werden)

Dienstleistungsangebote innerhalb der RWTH Aachen
Um das Thema der immersiven und interaktiven Visualisierung auch über JARA hinaus als Dienstleistung zu etablieren, wurde am IT Center der RWTH Aachen die Gruppe „Immersive Visualization Services“ (IVS) unter dem Dach der Virtual Reality Group eingerichtet.

Ausgewählte Projekte


Kontakt
Dr. Bernd Hentschel
Virtual Reality Group
IT Center, RWTH Aachen University

Dr. Herwig Zilken
Institute for Advanced Simulation, Jülich Supercomputing Centre, Forschungszentrum Jülich

Mitarbeiter
Jens Henrik Göbbert
Jülich Supercomputing Centre
Forschungszentrum Jülich

Christian Nowke
JARA-HPC
Virtual Reality Group, IT Center
RWTH Aachen University

Andrea Schnorr
JARA-HPC
Virtual Reality Group, IT Center
RWTH Aachen University

Steering Board
Dr. Norbert Attig
Jülich Supercomputing Centre, Forschungszentrum Jülich

Prof. Torsten Kuhlen
Virtual Reality Group, IT Center, RWTH Aachen University