Energietechnologien optimieren und entwickeln

Die Bereitstellung einer nachhaltigen, d.h. effizienten, ressourcenschonenden, umweltverträglichen und sicheren Energieversorgung stellt eine der maßgeblichen und aufgrund der globalen Entwicklungen in ihrer Bedeutung stetig zunehmenden gesellschaftlichen Aufgaben der Zukunft dar. Sie erfordert das Zusammenwirken verschiedenster Akteure und Kompetenzen. Für die Energieforschung bedeutet dies vor allem, dass Kooperationen in größeren Zusammenhängen zur Erarbeitung wissenschaftlich-technischer Lösungen immer mehr an Bedeutung gewinnen.

In JARA-ENERGY sind derzeit rund 60 Mitglieder mittels komplementärer Nutzung ihrer Expertise und Forschungsinfrastruktur auf tätig. Ziel ist es, Energietechnologien und -systemlösungen sowohl entlang und System- und Wertschöpfungsketten als auch in übergreifenden Querschnittsfragestellungen und von den Grundlagen bis zur fertigen Anwendung zu erforschen, zu optimieren oder neu zu entwickeln.

Die Arbeitsgebiete von JARA-ENERGY sind Energietechnologien, in denen gemeinsame Forschungsinteressen vorhanden sind und in denen durch die Kooperation ein wissenschaftlicher, wirtschaftlicher und forschungsstruktureller Mehrwert erzeugt wird.

Die Forschungsaktivitäten von JARA-ENERGY orientieren sich entlang der Energie-Wertschöpfungskette und gliedern sich in 7 Handlungsfelder, davon 2 Querschnittsthemen. Innerhalb dieser Handlungsfelder und auch über deren Grenzen hinaus arbeiten JARA-ENERGY-Forscher fach- und disziplinenübergreifend an gemeinsamen Lösungen für die Energieversorgung von morgen.

Seed Fund Call & Strategy Call