18.09.2014

Pressemitteilung: Neue Ergebnisse des AMS-Experiments auf der Internationalen Raumstation ISS

Die jüngsten Ergebnisse der Vermessung hochenergetischer Elektronen und Positronen werden heute am Forschungszentrum CERN von dem Sprecher des AMS Projektes dem Nobelpreisträger und Ehrendoktor der RWTH Aachen, Herrn Prof. Dr. S.C.C. Ting, vorgestellt. Die Ergebnisse basieren auf etwa 41 Milliarden mit dem Teilchendetektor AMS aufgezeichneten Ereignissen.
14.06.2013

Pressemitteilung: Effizient und erschwinglich: Forscher entwickeln Katalysatormaterial für Brennstoffzellen

Leistungsfähige, robuste und günstige Katalysatormaterialien sind ein Schlüssel zum Durchbruch der Brennstoffzelltechnologie. Ein Material für die Umwandlung von Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser, das mit einem Zehntel der bisher typischen Menge Platin auskommt, entwickelten nun Wissenschaftler aus Jülich und Berlin.
03.06.2013

Pressemitteilung: Europas Experten der Halbleitertechnologie treffen sich in Aachen

15. EWMOVPE-Workshop: Neue Impulse aus der Wissenschaft für grüne Technologien der Zukunft
23.04.2013

Pressemitteilung: Batterie und Datenspeicher zugleich

Zukünftige nanoelektronische Informationsspeicher sind gleichzeitig winzige Batterien – verblüffende Erkenntnis eröffnet neue Möglichkeiten
25.01.2013

Univ.-Prof. Dr. med. Karl Zilles erhält JARA-Seniorprofessur

Der international renommierte Neurowissenschaftler und Mediziner Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Karl Zilles übernimmt an der RWTH Aachen eine JARA-Seniorprofessur. Diese Professur wird von der Technischen Hochschule an herausragende Wissenschaftler vergeben.
13.12.2012

Pressemitteilung: Hohe europäische Auszeichnung für Jülich-Aachener Professor Rafal Dunin-Borkowski

Der Physiker Rafal Dunin-Borkowski vom Forschungszentrum Jülich und der RWTH Aachen erhält einen hoch dotierten ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC).
29.06.2012

Pressemitteilung: Schienen für elektrischen Strom

Koordiniert vom Forschungszentrum Jülich wird ab Juli ein neues Virtuelles Institut seine Arbeit aufnehmen. Am Virtuellen Institut für topologische Isolatoren (VITI) erforschen Wissenschaftler neuartige Materialien mit großem Potenzial für Anwendungen in den Informationstechnologien. Neben Jülich sind die RWTH Aachen sowie die Universität Würzburg und das Shanghai Institute of Microsystem and Information Technology beteiligt. Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert das Vorhaben über drei bis fünf Jahre mit jährlich 600.000 Euro; 300.000 Euro pro Jahr bringen die Partner auf.
News 1 bis 7 von 36
<< Erste < zurück 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-36 vor > Letzte >>

Energylandscape

Im Kooperationsprojekt zwischen RWTH Aachen und Forschungszentrum Jülich, der Jülich Aachen Research Alliance, wurde durch Mitarbeiter/Innen des E.ON Energy Research Centers eine umfassende Übersicht der Forschungskompetenzen von Instituten dieser beiden Einrichtungen für den Bereich der Energieforschung erarbeitet.

Mehr

Human Brain Project
JARA am europäischen Megaprojekt zur Simulation des menschlichen Gehirns beteiligt.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.