AKTUELLE NACHRICHTEN

Aachen, Delft und Jülich arbeiten gemeinsam an skalierbaren Quantentechnologien - mehr

Opening Workshop SimLab Quantum Materials - mehr

Ein neuer Blick auf den Ursprung des Magnetismus - mehr

Neues Therapieangebot für Magersuchtpatienten gestartet – „Home Treatment“ - mehr

Seminar PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie - mehr

Nanogel-Beschichtung verhindert Infektionen und fördert das Zellwachstum - mehr

JARA|BRAIN
Neues Therapieangebot für Magersuchtpatienten gestartet – „Home Treatment“
Unter dem Namen „Home Treatment“ verbirgt sich ein durch Krankenkassen und die Stiftung Universitätsmedizin Aachen gefördertes Projekt, in dessen Rahmen Magersuchtpatientinnen und -Patienten in ihrer gewohnten Umgebung therapiert werden. Maßgeblich beteiligt an dem neuen Therapiekonzept ist Prof. Beate Herpertz-Dahlmann, Mitglied von JARA-BRAIN.
JARA|FIT
Aachen, Delft und Jülich arbeiten gemeinsam an skalierbaren Quantentechnologien

Am 20.04.2017 haben das QuTech-Institut in Delft und die Aachen Jülich Research Alliance (JARA), bestehend aus dem Forschungszentrum Jülich und der RWTH Aachen als Projektpartner eine Vereinbarung geschlossen.
JARA|ENERGY
EBUS-Award geht an Professor Sauer
Professor Dr. rer. nat. Dirk Uwe Sauer, Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, RWTH Aachen University und Direktor von JARA-ENERGY, erhielt einen persönlichen Award im Rahmen des Umweltpreises für Elektrobusse im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), kurz EBUS-Award.

Gründung der JARA-Institute


Am 1. April stand das SuperC der RWTH Aachen ganz im Zeichen der Jülich Aachen Research Alliance (JARA). Vor rund 90 Zuhörern wurden die neuen JARA-Institute präsentiert, in denen Aachener und Jülicher Wissenschaftler zu drängenden Fragen unserer Zeit forschen werden.

EU- und ERC-Förderung
Da die Fördermöglichkeiten unterschiedlicher Projektideen sehr vielfältig sind, ist es besonders wichtig, aus dem großen Angebot die passende Förderung für die eigene Forschungsidee zu finden. Einer möglichst persönlichen Beratung der Wissenschaftler kommt damit eine besondere Bedeutung zu. Als EU-Forschungsreferentin unterstützt Andrea Stockero Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Beantragung von Projekten im Rahmen von Horizon 2020.
JARA-Newsletter
Ab sofort versenden wir regelmäßig unseren JARA-Newsletter. Nach dem Link finden Sie unser Archiv, in dem Sie zukünftig alle Ausgaben unseres Newsletters lesen können.